Man hält es für wahrscheinlich, dass Stürmer Timo Werner in diesem Sommer von RB Leipzig wechseln wird. Aber wohin geht er? Gute Frage.

Möglicher Wechsel von Timo Werner im Sommertransferfenster 2019 ist ein sehr sensibles Thema bei RB Leipzig, besonders weil die wahrscheinlichste Option für den Nationalspieler Borussia Dortmund ist. „Es ist für uns mühsam, wenn wir uns immer wieder wiederholen“, sagte Geschäftsführer von Leipzig Oliver Mintzlaff nach der weiteren Niederlage (0:1) gegen Dortmund. „Wir können es uns nicht erlauben, so einen Spieler ablösefrei ins letzte Jahr gehen zu lassen“ – nach diesen Worten wurde es klar, dass es nur 2 Wege gibt: Werner verlängert seinen Vertrag über 2020 hinaus oder geht. Aber zu welchem Verein?

In einem seinem Interview sagte Stürmer, dass wenn man in Deutshland spielt, gibt es nur einen Club, zu dem man wechseln kann. Und dieser Club ist Bayern München. Aber wäre das die beste Entscheidung? Bayern ist bestimmt einer der besten Fußballclubs Deutschlands und des ganzen Europas, aber die Konkurrenz im Team ist auch sehr stark. Als Stürmer hätte Werner dort im Sturmzentrum noch Lewandowski vor der Nase. Diesbezüglich scheint BVB attraktiver zu sein. Sancho und Reus können die perfekten Mitspieler und Zulieferer für ihn werden und Lucien Favre ist ein sehr talantierter Trainer, der in der Lage ist, Timo weiterzuentwickeln. In Leipzig hat Werner schon 45 Tore in 81 Bundesligaspielen erzielt – was kann er dann beim BVB errecihen?

Aber es gibt noch einen Weg, den man nicht vergessen soll. Werner kann einfach Deutschland verlassen. Dann wird viellecht Liverpool FC die beste Option für ihn sein. Sein Spielstil, Tempo und Dribblings machen ihm zum perfekten Kandidaten für Liverpool. Außerdem hat Jürgen Klopp den deutschen Nationalspieler schon lange auf dem Zettel und kann ihn bestimmt aufs neue Spielniveau bringen.

Auf diese Weise hat Timo Werner wirklich viele verschiedene Optionen um zu wählen. Und deshalb wird die Frage über seinen möglichen Wechsel immer interessanter. Was wird er im Sommer machen, wird die Zeit zeigen. Aber eine Sache ist offenbar: der Spieler hat eine sehr große Zukunft.

0